Italien retourniert 3.000 archäologische Werke an Bulgarien

13. Jänner 2009, 17:33
posten

Gestohlene Gegenstände aus römischem und byzantinischem Zeitalter waren in Verona beschlagnahmt worden

Rom - Die italienischen Behörden haben Bulgarien rund 3.000 archäologische Gegenstände aus römischem und byzantinischem Zeitalter zurückgegeben, die gestohlen und nach Italien geschleust worden waren. Zu den Gegenständen zählen Münzen, Statuen, Silber- und Bronzekreuzen, die bei einer Operation der Polizei in Verona vor drei Jahren beschlagnahmt worden waren.

Italien ist das erste Land, das gestohlene archäologische Gegenstände an Bulgarien zurückerstattet. Der Direktor des nationalen historischen Museums von Sofia, Bozhidar Dimitrov, berichtete, dass die zurückgegebenen Gegenstände im Museum aufbewahrt werden sollen. (APA)

Share if you care.