Steirische Wollsdorf führt Kurzarbeit für Teil der Mitarbeiter ein

13. Jänner 2009, 12:59
1 Posting

92 von 790 Mitarbeitern des Lederherstellers sind bis März betroffen

Graz - Der steirische Lederhersteller und Auto-Zulieferer Wollsdorf Leder hat 92 von 790 Mitarbeitern vorübergehend zur Kurzarbeit angemeldet, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Man sei nun auch von der internationalen Krise in der Automobilbranche betroffen. Allerdings seien "aus heutiger Sicht keine weiteren personellen Einschnitte notwendig", hieß es in der Aussendung. Die Maßnahme soll von Jänner bis März dauern.

"Die Automobilkrise ist leider auch an uns nicht vorübergegangen und durch Auftragsrückgänge von rund 20 Prozent mussten wir diesen Schritt setzen," so der neue Geschäftsführer von Wollsdorf Leder, Andreas Kindermann: "Wir haben im Gegenzug unsere Vertriebsaktivitäten massiv verstärkt, um die Auftragsrückgänge durch die Automobilindustrie wieder abzufangen."

Obwohl das Unternehmen größtenteils an die angeschlagene Automobilbranche liefere, habe man durch Restrukturierungsmaßnahmen die Zahl der zur Kurzarbeit angemeldeten Mitarbeiter bei 11,6 Prozent der Belegschaft halten können. Diese 92 Mitarbeiter reduzieren Ihre Arbeitszeit um 20 Prozent auf eine Vier- statt Fünftageswoche. Man hofft bei Wollsdorf, dass die "allerorts geplanten Pakete zur Belebung der Automobilindustrie ehestens greifen". (APA)

Share if you care.