Oö. Pfeiffer-Gruppe steigert Umsatz

13. Jänner 2009, 11:36
posten

Für heuer plant das Unternehmen Investitionen von mehr als 30 Millionen Euro

Linz - Die Firmengruppe Pfeiffer mit Sitz in Traun bei Linz hat ihren Umsatz 2008 um 6,7 Prozent auf 647,6 Mio. Euro gesteigert. Für heuer plant das Unternehmen Investitionen von mehr als 30 Mio. Euro. Zudem sollen in diesem Jahr 100 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, gab Pfeiffer Dienstagvormittag in einer Presseaussendung bekannt.

C+C Pfeiffer steigerte den Umsatz um 10 Prozent auf 310 Mio. Euro. Der Ende Mai 2008 eröffnete siebente Standort in Wien-Donaustadt habe wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen, zudem hätten alle bestehenden Märkte ein Plus gegenüber dem Jahr zuvor verbucht, so das Unternehmen. Der Marktanteil von C+C Pfeiffer im Segment der Lebensmittellieferanten für die Gastronomie sei auf 22 Prozent gewachsen.

Unimarkt steigert Erlöse

Unimarkt erhöhte die Erlöse um 5,5 Prozent auf 213,5 Mio. Euro. 33 der insgesamt 103 Standorte betreiben selbstständige Franchise-Partner, 2008 wurden 3 neue Partner dazugewonnen. Im Bereich der 70 Eigenfilialen sei im vergangenen Jahr in mehrere Modernisierungen und Standortverlegungen investiert worden, so das Unternehmen. Pfeiffer Großhandel steigerte den Umsatz um 1,2 Prozent auf 124,1 Mio. Euro. Ein Großteil der mehr als 500 von Pfeiffer belieferten Kaufleute tritt unter Nah & Frisch auf. Es kam zu 19 strukturbedingten Schließungen und 25 Neuzugängen.

Größtes Projekt des heurigen Investitionsprogramms von Pfeiffer ist die Errichtung des neuen Zentrallagers Süd in Seiersberg, das ab Spätherbst das bisherige Lager in der Grazer Innenstadt ablösen wird. Für Unimarkt seien mindestens 7 neue Standorte geplant. Bei 4 davon handle es sich um Übernahmen von Adeg/Rewe, sie würden bereits in den kommenden Wochen in Betrieb gehen, berichtete das Unternehmen.(APA)

 

Share if you care.