Wert einer Facebook-Freundschaft: 37 Cent

12. Jänner 2009, 14:26
50 Postings

Eine Fast-Food-Kette ärgert das Social Network mit einer skurrilen PR-Aktion - wer zehn Freunde opfert erhält einen Gratis-Burger

Man kann sich fragen ob es nun Marketing oder Mobbing ist, was die US-amerikanischer Fast-Food-Kette Burger King mit Facebook treibt. Die Burgerkette schenkt jedem User einen Whopper, wenn er davor zehn Facebook-Freunde opfert. Damit bewirbt das Unternehmen den neuen "Angry Whopper", der regulär stolze 3,69 US-Dollar kostet. Eine Facebook-Freundschaft ist damit 37 Cent wert, wird mittlerweile in den Medien gewitzelt.

Whopper Sacrifice

Die Burgerkette hat dazu die Anwendung "Whopper Sacrifice" entwickelt, mit der man die Freunde per Mausklick aus der Liste befördern kann. Die Nutzer erhalten einen Gutschein, den Opfern wird eine Nachricht geschickt, dass sie aufgegeben wurden - für einen Hamburger. Laut einer Statistik auf der Aktionsseite seien seit dem Aktionsstart Ende Dezember bereits über 185.000 Freunde geopfert worden.

Guerilla-Marketing

Wie Facebook zu der Aktion steht, ist bislang nicht bekannt. Dass derartige Guerilla-Marketingaktionen ins Auge gehen können, kommt derzeit Dr. Pepper zu spüren. Der Softdrink-Produzent versprach jedem US-Amerikaner eine Gratis-Cola, wenn Axl Rose es schaffen würde, das neue Album von Guns'N'Roses noch 2008 zu veröffentlichen. Die Band hat es bekanntlich geschafft und Dr. Pepper muss nun Gutscheine ausstellen und sich mit den Anwälten von Axl Rose herumschlagen, der eine Entschuldigung verlangt. (br)

  • ... aus der Angry-Whopper-Werbung
    screenshot: youtube

    ... aus der Angry-Whopper-Werbung

Share if you care.