Ryanair will in Italien wachsen

12. Jänner 2009, 13:17
3 Postings

Irischer Billigcarrier reicht Antrag für 14 neue Slots ein

Rom - Der irische Billigcarrier Ryanair startet mit einer Offensive zur Übernahme von 14 Slots auf dem römischen Flughafen Fiumicino, von denen sich die neue Alitalia im Zuge ihres Neustarts morgen, Dienstag, trennen muss. Ryanair will aus Rom Billigverbindungen nach London, Paris, Bergamo und Trapani anbieten.

Bisher hatte Ryanair den zweitgrößten römischen Flughafen Ciampino für ihre Billigflüge gewählt. Die frei gewordenen Slots auf Rom Fiumicino bieten der irischen Fluggesellschaft eine interessante Wachstumsgelegenheit an, berichtete die Tageszeitung "Il Messaggero" am Montag.

"In Italien werden wir jetzt auf sieben Flughäfen präsent sein. Die Zahl unserer Passagiere in Italien steigt somit auf 15 Millionen pro Jahr. Passagiere, die uns statt der Alitalia für ihre Flüge gewählt haben, konnten in einem Jahr insgesamt 1,5 Milliarden Euro einsparen", sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary.

Der Ryanair-Chef will vor allem auf Flüge nach Süditalien setzen. "Wir haben begriffen, dass Süditalien ein guter Markt ist. Daher wollen wir mehr Flüge nach Sizilien und Sardinien anbieten", so O'Leary. (APA)

Share if you care.