Picasa für Mac erschienen

12. Jänner 2009, 12:04
6 Postings

Die kostenlose Software zur Bildbearbeitung von Google ist nun auch für Mac veröffentlicht worden

Google hat vergangene Woche auf der Macworld sein beliebtes Bildbearbeitungsprogramm nach Windows und Linux nun auch für Mac veröffentlicht. Bislang konnten Mac-User nur die Picasa Webalben und ein Plugin für iPhoto nutzen, nun steht ihnen auch die Vollversion des kostenlosen Fotobearbeitungs-Tools zur Verfügung.

iPhoto nicht in die Quere kommen

Die Mac-Version soll sich laut Google im Wesentlichen nicht von den Programmen für die anderen Plattformen unterscheiden. Die Entwickler hätten vor allem auf die reibungslose Zusammenarbeit mit iPhoto geachtet. Bilder aus der iPhoto-Library werden beim Öffnen von Picasa dupliziert, damit sich der Einsatz von Picasa nicht negativ auf die iPhoto-Library auswirkt.

Nur auf Intel-Macs

Picasa ist mittlerweile in dritter Version erschienen und bietet Features wie die nichtdestruktive Bildbearbeitung, die automatische Synchronisation lokal gespeicherter und ins Web geladener Fotos sowie die Verwaltung der Bilder auf dem Rechner. Die Software setzt mindestens Mac OS X 10.4 und einen Intel-Prozessor voraus und kann derzeit als Beta-Version von den Google Labs heruntergeladen werden. (br)

  • Picasa for Mac
    screenshot: google

    Picasa for Mac

Share if you care.