Caps schlagen Jesenice in Overtime

11. Jänner 2009, 20:53
posten

Die Vienna Capitals besiegten Jesenice in der Verlängerung mit 5:4 und feierten den fünften Sieg en suite

Wien - Die Vienna Capitals haben am Sonntag in der 44. Runde der Erste Bank Eishockey-Liga ihren fünften Sieg in Folge gefeiert. Die Wiener besiegten die Gäste aus Jesenice mit 5:4 in der Verlängerung, nachdem Jesenice in der regulären Spielzeit viermal eine Führung der Hausherren egalisiert hatte. Marc Tropper brachte mit seinem zweiten Treffer in der 61. Minute die Entscheidung.

Gleich zu Beginn bekamen die 3.300 Zuschauer in der Albert-Schultz-Halle drei Tore innerhalb kürzester Zeit geboten: Casparsson nützte das erste Power-Play des Spiels nach 3:02 Minuten und brachte die Wiener in Front, doch nur 1:45 Minuten später glich Marcel Rodman nach einem Gestocher vor dem Tor der Capitals aus. 15 Sekunden später passte Tino Teppert direkt vom Bully perfekt zu Selmser, der auf 2:1 stellte.

Dementsprechend ausgeglichen verlief das Match weiter. Das nächste Tor sollte aber erst rund 20 Minuten später fallen, es war das 2:2 durch Kovacevic, ebenfalls aus dem erst ersten Power-Play der Gäste. Jesenice hatte den zweiten Spielabschnitt etwas stärker bekommen, der Ausgleich kam daher nicht unverdient. Fünf Minuten vor der zweiten Pausensirene erhöhte allerdings Douglas Lynch erneut zur Wiener Führung.

Schlag auf Schlag ging es dann auch im Schlussabschnitt. Razingar stellt in der 45. Minute erneut den Ausgleich her, Tropper brachte die Caps in der 52. zum vierten Mal in Front, doch David Rodman (55.) glich aus, womit es in die Verlängerung ging. In dieser stellte neuerlich Tropper den achten Heimsieg der Wiener in Folge sicher.

Vienna Capitals - HK Acroni Jesenice 5:4 n.V. (2:1,1:1,1:2/1:0). Albert-Schultz-Halle, 3.300, Mutz. Tore: Casparsson (4./PP), Selmser (6.), Lynch (35./PP), Tropper (52.,61.) bzw. M. Rodman (5.), Kovacevic (25./PP), Razingar (45.), D. Rodman (55.). Strafminuten: 6 bzw. 8

Share if you care.