Mehr als zehn Menschen erfroren

10. Jänner 2009, 13:56
6 Postings

Kein Geld für Heizung - Jeden Winter bis zu 400 Kältetote

Budapest - In Ungarn sind allein in der vergangenen Woche mehr als zehn Menschen in der eigenen Wohnung erfroren, weil sie ihre Heizkosten nicht bezahlen konnten. Das berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Der sozialistische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany schlug am Samstag deshalb ein Gesetz vor, wonach Energieversorger säumigen Zahlern nicht den Hahn abdrehen dürfen, ohne vorher die kommunalen sozialen Einrichtungen darüber zu verständigen, damit diese den Betroffenen helfen können.

Tiefsttemperaturen

In Ungarn herrschen derzeit Tiefsttemperaturen von minus 20 Grad. Heizkosten können im Extremfall die Hälfte der Einkünfte eines Pensionisten ausmachen. Jeden erfrieren nach Schätzungen von Hilfsorganisationen 300 bis 400 Menschen, davon mehr als 80 Prozent in der eigenen Wohnung. (APA/dpa)

Share if you care.