Gleich viele rechts- und linksextremistische Gewalttaten

10. Jänner 2009, 09:11
27 Postings

Rechtsextremistische Straftaten erreichten Höchststand

Berlin - In Deutschland sind laut vorläufigen Zahlen im vergangenen Jahr fast genauso viele links- wie rechtsextremistische Gewalttaten begangen worden. Es wurden 979 linksextremistische und 965 rechtsextremistische Gewalttaten registriert, wie die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf die beim Bundeskriminalamt geführte Statistik "Politisch motivierte Kriminalität" mit Stand 18. Dezember 2008 berichtet. Die Meldefrist laufe allerdings noch bis Ende Jänner.

Insgesamt wurden 5.808 linksextremistische und 18.332 rechtsextremistische Straftaten gezählt. Die rechtsextremistischen Straftaten hätten damit einen Höchststand erreicht. Laut der Zeitung dürfte dies aber vor allem auf die seit 2008 veränderte Erfassung von durch "Unbekannt" begangene Propagandadelikte mit rechtem Inhalt zurückzuführen sein, wie etwa Hakenkreuzschmierereien, schreibt die Zeitung.

November 2008: 757 Propagandadelikte, 43 Gewalttaten

Allein im November des Vorjahres wurden dem Bericht zufolge 757 Propagandadelikte und 43 Gewalttaten verzeichnet. Davon wurden 267 Straftaten dem Themenfeld "Hasskriminalität" zugeordnet. Darunter werden Straftaten erfasst, die sich gegen Personen oder eine Institution aufgrund der Nationalität, Volkszugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Religion, Herkunft, des äußeren Erscheinungsbildes, Behinderung, sexuellen Orientierung oder des gesellschaftlichen Status richten. Bei 137 Straftaten wurde im November ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt, wie die Zeitung schreibt. (APA/AP)

Share if you care.