Ryan O'Neal bekennt sich schuldig

9. Jänner 2009, 20:49
posten

Der Schauspieler wurde zu einem 18-monatigen Rehabilitationsprogramm wegen Drogenbesitzes "verurteilt"

Los Angeles - Hollywood-Schauspieler Ryan O'Neal (67) hat sich am Freitag zu einer Anklage wegen Drogenbesitzes schuldig bekannt. Der Richter im kalifornischen Malibu habe den Schauspieler zu einem 18-monatigen Rehabilitationsprogramm "verurteilt", berichtete die US-Zeitschrift "People" in ihrer Internetausgabe. Wenn O'Neal alle Auflagen erfüllt, soll die Anklage gegen ihn fallen gelassen werden.

Der Schauspieler war gemeinsam mit seinem Sohn Redmond (23) vor Gericht erschienen. Der "Love Story"-Star und sein Sohn waren Mitte September nach einer Hausdurchsuchung in O'Neals Villa in Malibu festgenommen worden. Polizeibeamte hatten das Rauschmittel Methamphetamin ("Crystal-Speed") gefunden. "People" zufolge soll das Verfahren gegen Redmond zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Redmond O'Neal, dessen Mutter die Schauspielerin Farah Fawcett ist, muss sich derzeit an Bewährungsauflagen halten. Er war 2007 wegen Heroin- und Methamphetamin-Missbrauchs am Steuer festgenommen worden. Dafür wurde er zu drei Jahren auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt. (APA/dpa)

Share if you care.