Ein Mädchen, fast so frech wie Pippilotta

9. Jänner 2009, 20:45
posten

Mit fünf Jahren konnte sie "fliegen und Forellen mit der Hand fangen und sieben alte holländische Seeräuberlieder singen" - klingt stark nach Pippilotta Viktualia Eh-schon-Wissen

Dieses Kind ist ein echter Wunderwuzzi: Mit einem Jahr hat es zu laufen gelernt, auf den Händen wohlgemerkt, hatte mit drei Jahren fünf Sprachen intus - gut, mit fünf hatte sie zwei davon wieder vergessen - und mit fünf Jahren konnte sie "Fliegen und Forellen mit der Hand fangen und sieben alte holländische Seeräuberlieder singen". Klingt stark nach Pippilotta Viktualia Eh-schon-Wissen. Das Mädchen heißt aber Tixi Tigerhai und ist die Titelheldin im Buch Tixi Tigerhai und das Geheimnis der Osterinsel von Thomas Lehr. Kraftvoll, fantasiereich und absurd sind Begriffe, die auf diese Geschichte zutreffen.

Gedacht ist sie, sagt der Verlag, für Kinder im Alter von "7 bis 77". Testleserin Laura (9) ist begeistert: "Es ist ein lustiges Buch, aber auch ein bisschen kompliziert", sagt sie, denn: "Am Ende erfährt man was vom Anfang und kapiert es erst dann." So ist das also. Der Inhalt, in aller Kürze erzählt: Miss Tigerhai ist zehn Jahre alt und ist auf der Osterinsel gelandet. Gemeinsam mit ihrem Freund, Hänschen Haifischflosse, muss sie diverse Abenteuer bestehen, damit auch künftige Kindergenerationen Ostereier suchen und finden können. Lehr führt seine Leserschaft in ein wunderbares Fantasieland und sorgt mit überraschenden Wendungen dafür, dass diese auch bei der Stange bleibt. "Manchmal muss man was nochmals lesen", bekennt Laura. Am Schluss ist sie sich jedenfalls in einem sicher gewesen: So ein Mädchen gibt es nicht." (Peter Mayr/DER STANDARD-Printausgabe, 10.1.2009)

Thomas Lehr

Tixi Tigerhai und das Geheimnis der Osterinsel

20,60 Euro, 315 Seiten.

Aufbau-Verlag, Berlin 2008

Share if you care.