Murray schaltet Federer aus

9. Jänner 2009, 19:40
posten

Titelverteidiger bezwang Schweizer in drei Sätzen und trifft im Doha-Finale auf Roddick

Doha - Der schottische Titelverteidiger Andy Murray und der US-Amerikaner Andy Roddick bestreiten das Endspiel des ATP-Tennis-Turniers in Doha. Nachdem sich Roddick mit einem 7:6(1),3:6,6:3 gegen den Nadal-Bezwinger Gael Monfils am Freitag sein erstes Final-Ticket seit Ende September 2008 gesichert hatte, setzte sich Murray gegen den Weltranglistenzweiten Roger Federer im zweiten Halbfinale ebenfalls in drei Sätzen 6:7(6),6:2,6:2 durch.

Für Murray war es bereits der fünfte Sieg im siebenten offiziellen Duell mit Federer, der jedoch im US-Open-Finale vor vier Monaten siegreich geblieben war. Die ehemalige Nummer eins aus der Schweiz, die ungewohnt viele Eigenfehler beging, hatte bei dem mit über 1,1 Mio. Dollar dotierten Turnier in Katar 2005 und 2006 den Titel geholt. Für Federer, der bei den am 19. Jänner startenden Australian Open seinen 14. Grand-Slam-Titel anpeilt, begann das neue Jahr damit nicht nach Wunsch. (APA/Si/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Endstation im Semifinale: Rogerer Federer muss ausnahmsweise vor dem Finale packen.

Share if you care.