AMD tritt mit neuem Chip gegen Intels an

9. Jänner 2009, 16:27
2 Postings

Erster Vierkern-Prozessor Phenom II bei CES vorgestellt

AMD versucht mit einem neuen Prozessor verlorene Marktanteile zurückzuerobern: Der Chiphersteller zeigte am Donnerstag (Ortszeit) auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas mit "Phenom II" seinen ersten Vierkern-Prozessor, der eine Strukturbreite von 45 Nanometern aufweist. Vermarktet wird er auch im Verbund mit Hauptplatine und Grafikkarte auf der neuen "Dragon"-Plattform. Vorgänger "Phenom" schnitt erheblich schlechter ab als vergleichbare Chips von Marktführer Intel, AMD musste daher deutliche Preissenkungen in Kauf nehmen.

Bereits verfügbar

Die neuen Chips eignen sich vor allem für rechenintensive Aufgaben wie Bild- und Videobearbeitung, aber auch für Spiele. Die Produkte sind bereits im Handel verfügbar. Der Straßenpreis für den "Phenom II X4 920" mit 2,8 Gigahertz beträgt rund 220 Euro, die 940er-Variante mit 3 Gigahertz kostet rund 250 Euro.

45-Nanometer-Chips

Je kleiner die Strukturbreite, desto höher ist die Rechenleistung. AMD hatte bisher nur Server-Prozessoren mit 45-Nanometer-Technologie im Angebot. Rivale Intel hatte bereits von 2007 an seine Produktion Schritt für Schritt umgestellt. (APA/dpa)

  • Mit vier Rechenkernen gegen Intel
    foto: amd

    Mit vier Rechenkernen gegen Intel

Share if you care.