MySpace bald am TV nutzbar

9. Jänner 2009, 14:56
posten

"Widget Channel" soll das Fernsehen revolutionieren

Mitglieder des Sozialen Netzwerks MySpace werden bald die Möglichkeit haben, die wichtigsten Funktionen des Online-Portals auch auf dem TV-Gerät nutzen zu können. So kann der User dann beispielsweise mithilfe der normalen Fernbedienung während des Fernsehens mit Kontakten aus der Freundesliste des Netzwerks interagieren und das aktuelle Geschehen am Bildschirm diskutieren. Wie dies genau funktionieren soll, demonstrierten die an der Entwicklung des sogenannten "Widget Channels" beteiligten Unternehmen MySpace, Yahoo und Intel kürzlich im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. "Dieser neue Service wird das Fernsehen revolutionieren, indem es die Möglichkeiten des Internets Mio. von Menschen zugänglich macht", gibt sich Patrick Barry, Yahoo-Präsident für den Bereich Connected TV, überzeugt.

Offenheit, Communitybildung oder Individualisierungsmöglichkeiten

Mit der Umsetzung dieses Vorhabens wollen die Partnerunternehmen laut eigenen Angaben die Verschmelzung der beiden Medien Fernsehen und Internet weiter vorantreiben. "Uns geht es dabei vor allem darum, die wesentlichsten Schlüsselattribute des Webs wie Offenheit, Communitybildung oder Individualisierungsmöglichkeiten mit der Funktionalität des TVs zu kombinieren. Mithilfe des MySpace-Widgets bekommen die User die Möglichkeit, ein Gerät, das sie bereits sehr gut kennen, in einer völlig neuen Art und Weise zu nutzen", erklärte Barry laut einem Guardian-Bericht. Konkret funktionieren soll die Vereinigung über eine am Bildschirmrand des TV angezeigte interaktive Steuerungsleiste, die mittels der herkömmlichen Fernbedienung angewählt werden kann.

Was die tatsächlichen Möglichkeiten des interaktiven MySpace-"Widget Channels" betrifft, ergeben sich in der Praxis allerdings einige Einschränkungen. So soll es Informationen des Unternehmens zufolge Nutzern zwar möglich sein, die eigenen Profile und Kontaktlisten der Social-Networking-Seite am TV-Bildschirm zu aktualisieren, Meldungen zu empfangen und zu verschicken sowie in Fotoalben der Community zu stöbern. Ein Hochladen von Fotos oder Videos über das TV-Widget ist auf diesem Wege aber nicht vorgesehen. Für Mitglieder des Sozialen Netzwerks zeichnet sich zudem bereits ein weiterer Wermutstropfen der "interaktiven TV-Revolution" ab: MySpace hat nämlich wissen lassen, dass der neue Service mit Werbeeinblendungen versehen sein wird. Wie und in welchem Ausmaß diese eingebunden werden sollen, stehe zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht fest. "Wir untersuchen zurzeit noch, wie wir die Werbung am besten in das Widget integrieren können ohne dabei das Seherlebnis der User zu beeinträchtigen", so ein Unternehmenssprecher. (pte)

 

Link

MySpace

Share if you care.