Speziell auf Netbooks angepasstes Ubuntu

9. Jänner 2009, 13:13
21 Postings

Interface auf kleine Displays optimiert - Multimedia-Codecs, Skype, Flash und Co. schon von Haus aus installiert

Aufgrund der vergleichsweise geringen Ressourcen-Anforderungen erfreut sich Linux im Netbook-Bereich einer stark überdurchschnittlichen Beliebtheit. Ein Trend, den man in den letzten Monaten mit spezifischen Optimierungen für die Mini-Laptops zu bestärken sucht, mit Easy Peasy 1.0 ist nun eine eigens auf die Anforderungen von Netbooks ausgerichtete Distribution erschienen.

Angepasst

Als Ausgangsbasis setzt man dabei auf ein aktuelles Ubuntu 8.10, erweitert dies aber um eine Reihe von spezifischen Treibern etwa für gebräuchliche UMTS-Sticks. Auch packt Easy Peasy einige zusätzliche, nicht freie aber gebräuchliche Komponenten automatisch mit auf die Platte. Dazu gehört zum Beispiel die VoIP-Software Skype, aber auch diverse Multimedia-Codecs, der Adobe Flash Player und die Bildverwaltung Picasa.

Interface

Das primäre Interface hat man von der Ubuntu Netbook Remix Version entliehen, ist also spezifisch auf die Anforderungen geringer Bildschirmauflösungen ausgerichtet. Die einzelnen Programme nehmen dabei immer den gesamten Screen ein.

Download

Die Distribution kann in Form eines rund 870 MByte großen Images heruntergeladen werden. Dieses kann per UNetbootin auf einen externen USB-Stick gespielt werden, von dem aus dann die Installation erfolgen kann. Alternativ kann das Image natürlich auch auf eine DVD gebrannt werden. (apo)

  • Artikelbild
    screenshot: andreas proschofsky
Share if you care.