Swiss Life bietet AWD-Kleinaktionären Barabfindung von 30 Euro

9. Jänner 2009, 09:29
posten

AWD-HV soll am 24. Februar Squeeze-Out beschließen

Berlin/Zürich - Die nach der Übernahme durch Swiss Life verbliebenen Minderheitsaktionäre des deutschen Finanzmaklers AWD sollen 30 Euro je Anteilsschein als Barabfindung bekommen. Das habe die Beteiligungsgesellschaft von Swiss Life dem AWD-Vorstand mitgeteilt, teilten Swiss Life und AWD mit.

Die Abfindung sei für den Squeeze-Out vorgesehen, den die Schweizer planen. Swiss Life ist bereits zum größten Teil im Besitz des Finanzdienstleisters mit Sitz in Hannover und will die verbliebenen AWD-Aktionäre herausdrängen. Auf der AWD-Hauptversammlung am 24. Februar solle über den Squeeze-Out abgestimmt werden, hieß es weiter.

Zudem haben die Swiss Life Beteiligungs GmbH und AWD den Angaben zufolge einen Vertrag zur Gewinnabführung abgeschlossen. Dabei werde den verbliebenen Kleinaktionären ein jährlicher Ausgleich von brutto 2,34 Euro je Stückaktie angeboten, hieß es. Auch darüber soll die HV befinden. (APA/Reuters/AP/dpa-AFX)

Share if you care.