Amnesty fordert baldige Schließung des Lagers

9. Jänner 2009, 07:10
2 Postings

Menschenrechtsorganisation fordert vom designierten US-Präsidenten Taten

London - Amnesty International (ai) hat den designierten US-Präsidenten Barack Obama zur zügigen Festlegung eines Datums zur Schließung des umstrittenen Gefangenenlagers Guantanamo auf Kuba aufgefordert. "Wir fordern nicht das Unmögliche", erklärte ai-Generalsekretärin Irene Khan am Freitag. Obama habe bereits die Ausbesserung einiger Fehler der bisherigen Regierung, die im Namen der nationalen Sicherheit begangen wurden, versprochen "Wir fordern ihn auf, diese Zusagen zu Tatsachen zu machen", hieß es in der Erklärung Khans.

Militärtribunale

Gleichzeitig forderte ai das Ende der speziellen Militärtribunale, die gegen die Insassen verhandeln. "Alle künftigen Prozesse müssen von Zivilgerichten geführt werden", erklärte die Menschenrechtsorganisation. Zudem verlangte sie die Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission, die die Menschenrechtsverletzungen während des US-Vorgehens gegen den Terrorismus aufarbeiten und Verantwortliche nennen solle. ai kündigte für den siebten Jahrestag der Eröffnung des Lagers am Sonntag Demonstrationen in der ganzen Welt an. Proteste soll es demnach unter anderem in der Türkei, Finnland, Spanien, Kanada und Chile geben. (APA/AFP)

 

Share if you care.