Christine Sponring beendet Karriere

8. Jänner 2009, 14:52
7 Postings

Folge der Knieverletzung vom September - 25-jährige Tirolerin: "Einfach nicht mehr möglich, mich zu motivieren"

Innsbruck - Christine Sponring, zuletzt Mitglied des A-Kaders und in der Trainingsgruppe Slalom/Riesenslalom, beendet mit sofortiger Wirkung ihre Karriere im alpinen ÖSV-Team. Ausschlaggebend für ihre Entscheidung war eine schwere Knieverletzung, die sich die 25-jährige Tirolerin aus Weerberg im Training im vergangenen September zugezogen hatte.

"Es ist mir nach dieser Verletzung, der letzten in einer langen Serie, einfach nicht mehr möglich, mich zu motivieren", meinte Sponring in einer ÖSV-Aussendung. "Ich sehe mich leider nicht mehr in der Lage, die Strapazen eines Comebacks auf mich zu nehmen."

WM-Silber in St. Anton

Sponring hatte bereits als 16-Jährige auf sich aufmerksam gemacht, als sie bei den österreichischen Jugendmeisterschaften Abfahrt, Super-G und Riesentorlauf gewann, bei den Juniorenweltmeisterschaften in Quebec in der Abfahrt auf Platz drei fuhr und bei den Österreichischen Meisterschaften den Titel in der Kombination holte. Ihren größten Erfolg feierte die Tirolerin bei der Heim-WM 2001 in St. Anton, als sie mit Silber in der Kombination ihre einzige WM-Medaille in der allgemeinen Klasse holte.

"Ich denke gern an die wunderschöne Zeit zurück", meinte die Slalom-Junioren-Weltmeisterin von 2001. Im Weltcup brachte es Sponring auf drei Stockerlplätze (Slalom-Zweite in Copper Mountain 2002 sowie zwei dritte Ränge bei zwei Super-G in San Sicario 2007).

Sponrings Karriere war allerdings immer wieder von schweren Verletzungen geprägt: Einem Kreuzbandriss und Knorpeleinriss im Februar 2003 folgte noch im Dezember desselben Jahres ein weiterer Kreuzbandriss und eine Schulterluxation. Im November 2004 erlitt Sponring einen Knorpel- und Meniskuseinriss, im November 2005 neuerlich einen Kreuzbandriss.

Im Jänner 2008 folgte ein Knorpel- und Meniskuseinriss, ehe ein Knorpelbruch, ein Meniskus- und ein Innenbandeinriss das Ende ihrer Karriere beeinflussten. Sponring absolviert seit 2006 die Grundausbildung bei der Polizei. "Ab Herbst hoffe ich, im Polizeidienst zu stehen", erklärte die Tirolerin. (APA)

  • Christine Sponring lässt es bleiben.
    foto: ösv

    Christine Sponring lässt es bleiben.

Share if you care.