Vom Gulasch bis zum Quallensalat

8. Jänner 2009, 13:24
27 Postings

"Wien, wie es isst 09" ist da - 4000 Kulinarik-Adressen

In der Reihe der "kleinen Schlauen" des Falter-Verlags ist für das noch junge 09er-Jahr der Restaurantführer "Wien, wie es isst..." erschienen. Autor Florian Holzer hat dafür 4000 Adressen auf 832 Seiten zusammengetragen.

Vom Wiener Beisl bis zu angesagten Szenelokalen - der Lokalführer liefert Detailinfos wie Telefonnummern, Öffnungszeiten, Preisangaben und Kurzcharakteristiken zu sämtlichen Adressen der Stadt. Neben dem nach Bezirken geordneten Hauptteil des Führers gibt es auch ein alphabetisch geordnetes Register.

"Stranger than Eierspeis"

Darüber hinaus bieten Texte bekannter JournalistInnen wie Una Wiener oder Konrad Holzer Kurzabhandlungen zu Würstelständen, koscherer Küche, Patisserien und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbaren Ausflugslokalen.

Unter dem Titel "Stranger than Eierspeis" präsentiert "Standard"-Redakteur Harald Fidler, der auch auf derStandard.at in seiner wöchentliche Kolumne Schmeck's über seine Ess-Abenteuer berichtet, zehn gewagte Speisen. Für Mutige empfiehlt er Lokale, in denen auch Quallensalat und Schweinsohren auf der Speisekarte stehen.

Einkaufstipps

Mit "Einkauftipps" findet sich ein zusätzlicher Serviceteil im Falter-Führer, darunter etwa eine Auflistung unterschiedlicher Pasta-Manufakturen in Wien. In einem abschließenden Spezialregister kann man Lokale unter verschiedenen Gesichtspunkten wie etwa "All you can eat", "Bioprodukte", "Mit Kamin" oder "Essen am Sonntag" aussuchen. (red)

 

Florian Holzer
Wien, wie es isst ... /09
Ein Führer durch Wiens Lokale
EAN 9783854394006
Falter Verlag
832 Seiten, 16,50 Euro

  • Artikelbild
    foto: verlag
Share if you care.