Michael Jackson zieht nach Los Angeles

8. Jänner 2009, 12:22
18 Postings

Mitten in der City hat er sich das teuerste Anwesen gemietet - Der Mietpreis: 73.556 Euro im Monat

Los Angeles - Michael Jackson (50) hat nach Angaben seines Sprechers eine Luxus-Villa in Los Angeles für monatlich 100.000 Dollar (73.556 Euro) gemietet. Der Sänger wolle näher am Zentrum der Unterhaltungsindustrie "wo sich alles abspielt" wohnen, zitierte die "Los Angeles Times" Jacksons Sprecher Tohme Tohme.

Der King of Pop habe ein schlossähnliche Anwesen im Nobelviertel Bel Air für ein Jahr gemietet. Möglicherweise wolle der Sänger während dieser Zeit "sein eigenes Traumhaus" bauen, so Tohme. Das Mietshaus zählte im vergangenen Jahr zu den teuersten Häusern im Raum Los Angeles, die zum Verkauf standen. Die 2002 gebaute Residenz hat sieben Schlafzimmer, dreizehn Badezimmer, ein Privatkino und einen Weinkeller.

Jackson hat kurz vor Weihnachten Gerüchte dementiert, dass er n einer schweren Krankheit leide. Ein Biograf hatte in einem Klatschmagazin behauptet, der Popstar habe eine seltene Lungenkrankheit, sei auf einem Auge fast blind und könne kaum sprechen. "Mr. Jackson ist bei guter Gesundheit", erklärte nun sein Sprecher. "Er schließt gerade mit einer großen Entertainmentfirma Verhandlungen über eine Welttournee und eine Serie von Sonderauftritten ab." Jackson, einst einer der erfolgreichsten Musiker der Welt, ist seit seinem spektakulären Freispruch vom Vorwurf des Kindermissbrauchs 2005 weitgehend aus der Show-Branche verschwunden. (APA)

Share if you care.