ÖHB-Niederlage gegen Slowenien

7. Jänner 2009, 22:25
posten

Herren-Nationalteam verlor zweites Testspiel gegen Slowenien 29:32 - Teammanager Higatzberger: "Es war mehr drinnen"

Hard - Österreichs Handball-Herren-Nationalteam hat am Mittwoch das zweite Testspiel gegen Slowenien in Hard knapp mit 29:32 (14:15) verloren. Tags zuvor hatte die Truppe von Coach Dagur Sigurdsson noch in der Innsbrucker Olympiahalle gegen den Vize-Europameister von 2004 mit 33:32 das bessere Ende gehabt.

Die ÖHB-Truppe startete stark in die Partie, führte vor allem dank einer starken Leistung von Goalie Nikola Marinovic (insgesamt 18 Paraden) schnell mit 8:3. Bis zur Pause erarbeiteten sich aber die Gäste einen hauchdünnen 15:14-Vorsprung. Nach der Pause wechselte die Führung neuerlich, zehn Minuten vor dem Ende stand es noch 24:23 für Konrad Wilczynski und Co. Dann setzte Sigurdsson aber alle Kaderspieler ein und die Slowenen schafften in einem Spiel auf gutem Niveau und mit hohem Tempo nochmals die Wende.

Die ÖHB-Truppe scheiterte vor allem an der mangelnden Chancenauswertung. "Es war mehr drinnen, wir haben das Match auch diesmal lange offen gehalten, am Anfang sogar klar kontrolliert", resümierte Teammanager Stefan Higatzberger. Allerdings hätten die Slowenen ab der 45. Minute in der Deckung sensationell gespielt. "Das war die Entscheidung", sagte Higatzberger.

Das Herren-Nationalteam bleibt noch bis Sonntag auf Trainingslager in Vorarlberg und bestreitet zum Abschluss des Lehrgangs zwei freundschaftliche Länderspiele gegen die Niederlande: Am 13. Jänner in Traun (19.30 Uhr) und am 14. Jänner in St. Pölten (19.30). (APA)

Ergebnis eines Testspiels des österreichischen Handball-Nationalteams der Herren am Mittwoch in Hard:

Österreich - Slowenien 29:32 (14:15). Werfer für Österreich: Wilczynski 8/3, Fölser 6, Szilagyi 5, Mayer und Weber je 3, Friede 2, Posch und Vizvary je 1

 

Share if you care.