Rice will an Beratungen über Waffenruhe teilnehmen

7. Jänner 2009, 19:06
1 Posting

US-Außenministerin verlängert Aufenthalt in New York - Gespräche mit Vertretern arabischer und europäischer Staaten

Washington - US-Außenministerin Condoleezza Rice will an den Beratungen über einen ägyptisch-französischen Vorschlag für eine Waffenruhe im Gazastreifen teilnehmen und verlängert dafür ihren Aufenthalt in New York. Rice werde nicht wie geplant am Mittwoch nach Washington zurückkehren, stattdessen seien Gespräche mit Außenministern arabischer und europäischer Staaten sowie mit UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon geplant, hieß es in Washington.

Der vom französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy und seinem ägyptischen Amtskollegen Hosni Mubarak vorgestellte Plan sieht eine zunächst befristete Waffenruhe vor, der Gespräche über eine Lösung des Konflikts folgen sollen. Außerdem soll die Versorgung der Bevölkerung des abgeriegelten Autonomiegebiets ermöglicht werden.

Israel schickt Regierungsvertreter zu Gesprächen nach Ägypten

Israel entsendet einen hochrangigen Regierungsvertreter zu Gesprächen über einen möglichen Waffenstillstand im Gazastreifen nach Ägypten. Amos Gilad, politischer Berater des israelischen Verteidigungsministers Ehud Barak, werde am Donnerstag nach Kairo reisen, um über Ägyptens Vorschlag für eine Waffenruhe zu beraten, verlautete am Mittwoch aus dem Verteidigungsministerium in Jerusalem. Gilad, der unter Vermittlung Ägyptens bereits den vor kurzen ausgelaufenen halbjährigen Waffenstillstand mit der Hamas ausgehandelt hatte, soll demnach den ägyptischen Geheimdienstchef Omar Suleiman treffen. (APA/AP)

Share if you care.