Bruce Lee erhält Museumswürden

7. Jänner 2009, 15:10
posten

Ehemaliges Wohnhaus in Hongkong soll Touristen anlocken

 

Hongkong - Das einstige Haus der 1973 im Alter von nur 32 Jahren an einem Hirnödem verstorbenen Kampfsportlegende Bruce Lee in Hongkong soll künftig als Museum Touristen anlocken. Darauf einigten sich der Besitzer der Villa, Millionär Yu Panglin, und Regierungsvertreter, wie Yus Berater Michael Choi am Mittwoch sagte. Das zweistöckige Anwesen in Kowloon Tong soll nach den Plänen von Yu in ein riesiges Museum mit Kino, Bücherei und einem Zentrum für Kampfküste umgewandelt werden.

Lees Tochter sagte ihm dazu bereits persönliche Dinge ihres Vaters und alte Film-Requisiten zu. Den Fans Lees solle ermöglicht werden, beim Besuch des Museums das Leben ihres Idols nachzuvollziehen, sagte Handelsstaatssekretärin Rita Lau.

Yu hatte das Haus in den 60er Jahren zu einem Spottpreis erworben und nach Protesten etlicher Fans auf einen Weiterverkauf verzichtet. Mittlerweile ist es umgerechnet 73 Millionen Euro wert. Bruce Lee wurde in den frühen 70er Jahren durch eine Reihe von Kung-Fu-Filmen weltberühmt. (APA)

 

Share if you care.