Rentokil-Initial kauft Ray-Werke

7. Jänner 2009, 14:16
1 Posting

Übernahme soll den Briten als Sprungbrett Richtung Osten dienen - Vorerst Jobgarantie

Wien  - Der österreichische Traditionsbetrieb Ray-Werk wurde knapp vor dem Jahreswechsel vom britischen Wasch- und Reinigungsmittelkonzern Rentokil Initial aufgekauft. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin "News" in seiner aktuellen Ausgabe.

Der Kauf soll, so die neue Geschäftsführerin Mira Markovic, als Sprungbrett für eine "kräftige Expansion Richtung Osten" dienen. Bisher hatte Rentokil Initial in den neuen EU-Staaten einen eher bescheidenen Umsatz von rund 10 Mio. Euro eingefahren. Nunmehr soll das Geschäft intensiviert werden, so "News".

Für die Angestellten des ehemaligen Ray-Werks spricht Markovic vorerst auch eine Jobgarantie aus. "Wir haben keinen Anlass, uns von Mitarbeitern zu trennen." Der britische Konzern mit rund 70.000 Mitarbeitern weltweit und einem Jahresumsatz von zuletzt 3 Mrd. Euro will auch die Standorte in Wien, Salzburg, Graz, Raab und Amstetten mit ihren rund 120 Mitarbeitern belassen. Die Marke "Ray" wird laut "News" allerdings gelöscht. (APA)

Share if you care.