Privatanleger vorsichtig optimistisch

7. Jänner 2009, 11:31
2 Postings

33 Prozent sehen Leitindex bis Ende bei über 2.000 Punkten

Wien (- Entgegen den überwiegend pessimistischen Szenarien von Wirtschaftsforschern und Analysten erwartet eine knappe Mehrheit der Privataktionäre (52 Prozent) einen Anstieg des Wiener Leitindex ATX bis Jahresende. 33 Prozent erwarten, dass der ATX bis Ende 2009 bei über 2.000 Punkten notieren wird. Allerdings gehen 31 Prozent von einem signifikanten Kursverlust (unter 1.400 Punkte) aus, geht aus einer Umfrage des Interessenverbands der Anleger (IVA) hervor. Heute, Mittwochvormittag, notierte der ATX bei 1.858 Punkten.

"Nach den Skandalen wie Meinl, AvW, Immofinanz/Immoeast und den dramatischen Kurseinbrüchen ist der Österreicher der Ansicht, dass es nur mehr bergauf gehen kann", interpretiert IVA-Präsident Wilhelm Rasinger das Ergebnis der Umfrage. Vorsichtiger Optimismus sei ein gutes Mittel zur Krisenbewältigung. APA)

Share if you care.