JPMorgan-DAX® Ikarus-Anleihe

7. Jänner 2009, 08:53
posten

Garantiezertifikat für moderate Optimisten - Von Walter Kozubek

Bei den unter der Bezeichnung Ikarus-Anleihen etablierten Zertifikaten handelt es sich um Garantieprodukte, die beim Eintreffen einer relativ präzise formulierten Markterwartung durchaus interessante Renditechancen ermöglichen können.

Die neueste JPMorgan-Ikarus-Anleihe basiert auf dem DAX-Index. Der DAX-Schlussstand des 9.1.09 wird als Startwert festgesetzt.

Der Schwellenkurs wird sich bei 141 Prozent des Startwertes befinden, die Partizipationsrate an steigenden Indexständen beträgt 100 Prozent.

Wenn der DAX-Index während des gesamten zweijährigen Beobachtungszeitraumes, der am 7.1.11 enden wird, niemals oberhalb von 141 Prozent des Starwertes notiert, dann wird das Zertifikat mit der tatsächlichen Wertentwicklung des deutschen Leitindex zurückbezahlt.

Befindet sich der Index am 7.1.11 beispielsweise gegenüber dem Startwert mit 35 Prozent im Plus, so erfolgt die Rückzahlung des Zertifikates, unter der Voraussetzung, dass die Schwelle niemals überschritten wurde, mit 135 Prozent des Nennwertes der Anleihe.

Wird hingegen die Schwelle überschritten, dann wird das Zertifikat genau so mit 100 Prozent des Ausgabepreises getilgt, wie im Fall einer negativen Kursentwicklung des DAX-Index.

Die JPMorgan-DAX® Ikarus-Anleihe mit ISIN: DE000JPM9UZ2, kann noch bis 9.1.08 in einer Mindeststückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent des Nennwertes gezeichnet werden. Der Ausgabeaufschlag beträgt ein Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Die JPMorgan-DAX® Ikarus-Anleihe wird dann ein optimales Veranlagungsergebnis erwirtschaften, wenn der DAX-Index ohne all zu großen Kursausschlag nach oben in den nächsten zwei Jahren um 40 Prozent zulegen kann. Schießt der Index über die Schwelle hinaus, muss man sich mit der Bewahrung des Kapitaleinsatzes zufrieden geben. Allerdings wird das Zertifikat auch bei einem negativen Kursverlauf des Index vollständig zurückbezahlt.

Share if you care.