Sheikh Hasina als neue Premierministerin vereidigt

6. Jänner 2009, 15:22
posten

Zweijährige Phase der Notstandsregierung beendet

Dhaka - Die Siegerin der Parlamentswahl in Bangladesch, Ex-Regierungschefin Sheikh Hasina Wajed, ist am Dienstag als Premierministerin vereidigt worden. Die staatlichen Fernsehstationen übertrugen live, wie die 61-Jährige vor Staatschef Iajuddin Ahmed im Präsidentenpalast den Amtseid ablegte. Die Awami-Liga von Sheikh Hasina hatte bei dem Urnengang am 29. Dezember 230 der insgesamt 299 Parlamentssitze erringen können.

Demokratisch gewählte Regierung nach zwei Jahren

Mit der Amtseinführung von Sheikh Hasina kommt nach der zweijährigen Herrschaft einer von der Armee unterstützten Notstandsregierung wieder eine demokratisch legitimierte Regierung an die Macht. Erst Mitte Dezember wurde in Bangladesch der Ausnahmezustand aufgehoben, um den Weg für die Parlamentswahl freizumachen. Der Wahlgang war von internationalen Beobachtern als glaubwürdig eingestuft worden. Sheikh Haisna war bereits von 1996 bis 2001 Premierministerin des dicht bevölkerten und verarmten asiatischen Landes.

Die unterlegene frühere Regierungschefin Khaleda Zia hatte den Sieg ihrer Rivalin Anfang Jänner anerkannt. Zias BNP-Partei hatte bei der Parlamentswahl lediglich 29 von 299 Parlamentssitzen errungen. Sheikh Hasina und Zia dominieren die Politik in Bangladesch seit 20 Jahren und standen abwechselnd an der Spitze des 144 Millionen Einwohner zählenden Landes. Beide Politikerinnen verbrachten wegen Korruptionsverdachts mehrere Monate in Haft und wurden erst im Sommer wieder auf freien Fuß gesetzt. (APA)

Share if you care.