Online-Unterricht statt Klassenzimmer

6. Jänner 2009, 13:02
2 Postings

US-Staat Michigan lockert Bestimmungen zur Anwesenheitspflicht in der High School

Die Schulbehörde im US-Staat Michigan hat die Bestimmungen zur Anwesenheitspflicht im Gymnasium gelockert, damit die Schüler alternativ an Online-Kursen teilnehmen können. In zunächst 11 von 522 Schulbezirken können jetzt anstelle des Unterrichts im Klassenzimmer Online-Kurse geben werden.

Die Aufhebung der gesetzlichen Bestimmungen zur Anwesenheitspflicht war von 24 Schulbezirken beantragt worden, wie die Zeitung "Detroit Free Press" berichtete. Das Gesetz verlangt, dass sich die Schüler an der High School in einem akademischen Jahr 1.100 Stunden lang an ihrer Schule aufhalten müssen.

Befreit

Davon befreit sind jetzt auch die Schüler im Bezirk Avondale in Auburn Hills. "Ich stehe auf, schalte meinen Computer an und dann geht's ans Lernen", sagt der 16-jährige Conor Helmrich. Er werde von seinen Freunden dafür beneidet, dass er nicht jeden Morgen zur Schule müsse. Auch die 18-jährige Kayla Jacques aus Waterford hat Online-Unterricht, muss dafür aber an der Schule bleiben, obwohl das zu Hause genauso gut ginge. "Das wäre so viel einfacher", sagt die Schülerin.

Der Online-Unterricht wird unter anderem von der Michigan Virtual University angeboten, wo es 200 verschiedene High-School-Kurse gibt. Nach einer Studie am Center for Digital Education rangiert Michigan von allen US-Staaten hinter Florida auf dem zweiten Platz bei der Nutzung von Online-Möglichkeiten für die Bildung. (APA/AP)

Share if you care.