Coma schon satt vorneweg

5. Jänner 2009, 20:45
3 Postings

KTM-Pilot liegt nach drei Etappen bereits 40 Minuten vor dem Zweitplatzierten - Al-Attiyah mit zweitem Tagessieg bei den Autos

Jacobacci - Carlos Sainz hat im VW Touareg am dritten Tag der ersten Rallye Dakar in Südamerika seine Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt. Der zweifache Rallye-Weltmeister lag nach der mit 551 km bisher längsten Sonderprüfung von Puerto Madryn ins westlich gelegene Jacobacci 3:40 Minuten vor Nasser Al-Attiyah aus Katar, der sich im BMW X3 mit seinem zweiten Tagessieg vom vierten auf den zweiten Rang zurückkämpfte.

Dritter ist nun der Südafrikaner Giniel de Villiers (VW Toaureg), bester Pilot des Dauersiegers Mitsubishi ist der französische Rekordgewinner Stephane Peterhansel, der als Vierter bereits 8:47 Minuten hinter Sainz zurückliegt.

Bei den Motorrädern baute der spanische KTM-Pilot Marc Coma seine Spitzenposition mit dem Tagessieg vor dem Norweger Pal Anders Ullevalseter sowie seinem Landsmann Jordi Viladoms (beide +17:49 Min./beide KTM) aus. Coma liegt in der Gesamtwertung nun fast 40 Minuten vor dem Franzosen David Fretigne auf Yamaha, der Niederländer Frans Verhoeven ist Dritter. (APA/dpa/AFP)

ERGEBNISSE  3. Etappe, Puerto Madryn - Jacobacci (694 km, davon 551 Sonderprüfung):

Autos: 1. Nasser Al Attiyah/Tina Thörner (QAT/SWE) BMW X3 4:29:27 Std. - 2. Carlos Sainz/Michel Perin (ESP/FRA) VW Touareg +0:35 Min. - 3. Dieter Depping/Timo Gottschalk (GER) VW Touareg 1:40 - 4. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/GER) VW Touareg 4:01 - 5. Stephane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (FRA) Mitsubishi Lancer 5:31 - 6. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/RSA) VW Touareg 8:00 - 7. Orlando Terranova/Alain Guehennec (ARG/FRA) BMW X3 9:04 - 8. Nani Roma/Lucas Cruz Senra (ESP) Mitsubishi Lancer 9:15.

Motorräder: 1. Marc Coma (ESP) KTM 5:18:17 - 2. Pal Anders Ullevalseter (NOR) KTM - 3. Jordi Viladoms (ESP) KTM beide +17:49 Min. - 4. David Casteu (FRA) KTM 18:16 - 5. Gerard Farres Guell (ESP) KTM 18:42 - 6. Michel Marchini (FRA) Yamaha 21:38 - 7. David Fretigne (FRA) Yamaha 22:20 - 8. Jonah Street (USA) KTM 22:50.

Gesamtwertung:

Autos: 1. Sainz 9:04:48 Std. - 2. Al Attiyah +3:40 Min. - 3. De Villiers 5:45 - 4. Peterhansel 8:47 - 5. Roma 14:22 - 6. Miller 15:45 - 7. Terranova 17:41 - 8. Krzysztof Holowczyk/Jean-Marc Fortin (POL/BEL) Nissan Navarra 34:25.

Motorräder: 1. Coma 10:31:49 - 2. Fretigne 39:11 - 3. Ullevaseter 42:25 - 4. Jacek Czachor (POL) KTM 43:21 - 5. Street 44:36 - 6. Viladoms 47:17 - 7. Michel Marchini (FRA) Yamaha 48:22 - 8. Henk Knuiman (NED) KTM 54:53

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Knicken Sie ja nicht das Pampa-Sonnenblümchen, Herr Motorrad-Raser!

Share if you care.