Claudia Schmied: "Großer Innovator der Theaterwelt"

5. Jänner 2009, 13:54
posten

"Ohne Jungbluth wären die Bundestheater nicht annähernd das, was sie heute sind"

Wien - Der verstorbene Theatermanager Robert Jungbluth war für Kulturministerin Claudia Schmied "einer der großen Innovatoren der heimischen Theaterwelt". Jungbluth "verstand es, die Tradition des klassischen Impressarios mit der des modernen Theatermanagers zu verbinden", sagte Schmied laut einer Aussendung vom Montag. Jungbluth sei "Wegbereiter des modernen Kunstmanagements" gewesen, so Schmied.

Der Leiter der Bundestheater-Holding, Georg Springer, würdigte Jungbluths Verdienste um die Bundestheater. "Ohne Robert Jungbluth wären die Österreichischen Bundestheater nicht annähernd das, was sie heute sind", so Springer laut einer Aussendung. "Während seiner Amtszeit hat er entscheidende Maßstäbe gesetzt und wegweisende Entscheidungen zum Wohle des größten Theaterkonzerns getroffen, deren Früchte wir noch heute ernten." Jungbluth habe "sein" Theater geliebt und "das gesamte Leben und Wirken in seinen Dienst" gestellt. (APA)

Share if you care.