WoW: Spieler nach Suiziddrohung in Polizeigewahrsam

5. Jänner 2009, 13:49
12 Postings

Blizzard kontaktierte die Polizei, nachdem ein Teenager im Chat meinte: "Das Spiel ist der einzige Grund warum ich lebe" - Rechtliche Konsequenzen nicht ausgeschlossen - Teenager spricht von Scherz

Ein 17-jähriger World of Warcraft-Spieler aus Ohio wurde in Polizeigewahrsam genommen, nachdem er in einem Online-Chat mit einem Vertreter von Blizzard Entertainment meinte, dass er selbstmordgefährdet sei und das Spiel der einzig Grund wieso er noch lebe.

Polizei informiert

Laut einer Meldung des Middletown Journal informierte der Blizzard-Vertreter kurz nach dem Gespräch die Polizei weil der Verdacht nahelag, dass der Teenager Selbstmord begehen konnte. Die Polizei machte sich auf die Suche nach dem Jungen und konnte ihn ausfind- und auch gleich dingfest machen.

Alles nur ein Scherz

Gegenüber den Beamten meinte der Teenager, dass es sich nur um einen Scherz gehandelt habe, um "zu bekommen, was er für das Spiel dringend benötigte", so die Meldung. Wenig später wurde der Teenager aus dem Polizeigewahrsam entlassen und an seinen Vater übergeben. Im Bericht sind keinerlei Angaben zu den weiteren Konsequenzen für den Teenager vermeldet worden. Allerdings ist in Ohio eine Selbstmorddrohung eine strafbare Handlung, die entsprechend zu bestrafenist.(red)

Share if you care.