Gewichtig

5. März 2003, 16:08
2 Postings

1,72 m und 74 kg ist das durchschnittliche Gewicht der Österreicher - Salzburger, Tiroler und Vorarlberger sind am leichtesten - Mit Grafik

Linz - Die "Durchschnittsösterreicher" sind 1,72 Meter groß und 74 Kilogramm schwer. Wobei bei einzelnen Bevölkerungsgruppen mehr oder weniger starkes Übergewicht festzustellen ist, am deutlichsten bei Landwirten, Älteren, einfacher Gebildeten und Männern. Das ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS bei mehr als 1.000 Personen.

Bei der Unterscheidung nach Geschlechtern haben die Männer laut Umfrageergebnis eine mittlere Größe von 1,78 Metern und überragen damit die Frauen - Durchschnittsgröße 1,67 - um elf Zentimeter. Das durchschnittliche Gewicht der Männer beträgt 81, jenes der Frauen 67 Kilogramm.

Unterschiede zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen

Auch zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen gibt es deutliche Unterschiede. So sind laut Umfrageergebnis Personen über 50 im Schnitt um zwei Zentimeter kleiner, jedoch um sieben Kilogramm schwerer als die Angehörigen der Generation unter 30. Erwachsene mit einfachster Bildung sind im allgemeinen geringfügig kleiner, jedoch deutlich schwerer als Maturanten und Akademiker. Angestellte und Beamte bringen im Schnitt weniger Kilos auf die Waage als die übrigen Berufsgruppen. Am schwersten sind Facharbeiter und Landwirte.

Salzburger, Tiroler und Vorarlberger sind am leichtesten

"Zugleich deuten die Umfragebefunde darauf hin, dass die bäuerliche Bevölkerung alles in allem etwas kleiner ist als die Gesamtheit der Österreicher", berichtet IMAS. Weiters zeigte sich, dass die Bewohner von Niederösterreich und dem Burgenland mit einem mittleren Gewicht von 76 Kilogramm deutlich schwerer sind als Erwachsene aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg, bei denen die Waage im Durchschnitt lediglich 71 Kilogramm anzeigt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.