KAC stolperte in Graz

4. Jänner 2009, 21:09
5 Postings

Spitzenreiter 2:3 gegen 99ers - Klagenfurter damit nur noch vier Zähler vor Capitals

Graz - Spitzenreiter KAC hat in der 41. Runde der EBEL am Sonntag eine unerwartete 2:3-(2:2,0:0,0:1)-Niederlage gegen den Achten Graz 99ers kassiert. Die Steirer feierten damit den ersten Sieg gegen den Eishockey-Rekordmeister seit über zwei Jahren. Die "Rotjacken" aus Klagenfurt, die in der Eishalle Liebenau bereits 2:0 voran lagen, liegen nach der 13. Saisonniederlage somit nur noch vier Punkte vor den Vienna Capitals.

Im Duell der schwächsten mit der besten Offensive sorgten zunächst die Gäste für Torjubel. Shantz (6.) und Schneider (10./PP) brachten den spielerisch stärkeren KAC programmgemäß in Führung, der fünfte Erfolg gegen die Steirer im fünften Spiel lag in der Luft. Doch die 99ers, die gegen die Kärntner zuletzt am 10. Dezember 2006 gewonnen hatten, zeigten sich keineswegs eingeschüchtert und erzielten im Powerplay durch Cullen (11.) schnell den Anschlusstreffer.

Auch nach dem Ausgleich durch Kuiper (14.) präsentierte sich der KAC nicht mit dem notwendigen Nachdruck. Zwar führte der Spitzenreiter die technisch feinere Klinge, die Hausherren hielten jedoch mit viel Kampfkraft dagegen und wurden belohnt: Riddle (45.) traf erneut in Überzahl zur erstmaligen Führung für das Team von Trainer Bill Gilligan. Der KAC warf nun alles nach vorne, in Minute 58 war Graz-Keeper Grumet-Morris bereits geschlagen, der Puck kullerte aber am Tor vorbei. (APA)


Graz 99ers - KAC 3:2 (2:2,0:0,1:0)
Eishalle Liebenau, 3.500, SR Berneker

Tore: Cullen (11./PP), Kuiper (14.), Riddle (45./PP) bzw. Shantz (6.), Schneider (10./PP). Strafminuten: 14 bzw. 22

Share if you care.