Tag der Favoriten

4. Jänner 2009, 18:33
posten

Ex-Weltmeister Sainz übernahm am zweiten Tag die Führung in Argentinien - Peterhansel und De Villiers dahinter - Coma führt bei Motorrädern

Puerta Madryn - Die Favoriten haben sich am zweiten Tag der Rallye Dakar in Südamerika in Position gebracht. Der zweifache Rallye-Weltmeister Carlos Sainz übernahm nach dem mit 837 Kilometern (237 davon SP) von Santa Rosa nach Puerta Madryn in Argentinien bei den Autos im VW Touareg die Führung. Der 46-jährige Spanier liegt mit Beifahrer Michel Perin (FRA) 1:14 Minuten vor dem französischen Rekordsieger Stephane Peterhansel im Mitsubishi und 1:56 vor seinem VW-Markenkollegen Giniel de Villiers aus Südafrika.

VW ist damit wohl der einzige echte Konkurrent von Seriensieger Mitsubishi, der die vergangenen sieben Dakar-Auflagen gewonnen hat. Auftaktsieger Nasser Al-Attiyah aus Katar fiel mit seinem BMW X3 auf Rang vier zurück. "Das war heute eine sehr schwierige Prüfung", gestand Sainz. "Wir fuhren im dichten Staub der vor uns gestarteten Motorräder und mussten auch viele überholen." Bei den Zweirädern verteidigte der Spanier Marc Coma seine Führung, verlor aber als 17. 12:27 Minuten auf Tagessieger Frans Verhoeven (NED/beide KTM). (APA/dpa)

Ergebnisse der Rallye Dakar vom Sonntag - 2. Etappe von Santa Rosa nach Puerto Madryn (837 km, davon 237 km Spezialprüfung):

Autos: 1. Carlos Sainz/Michel Perin (ESP/FRA) VW Touareg 1:56:14 Std. - 2. Stephane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (FRA) Mitsubishi Lancer +1:14 Min. - 3. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/GER) VW Touareg +1:56 - 4. Nani Roma/Lucas Cruz Senra (ESP) Mitsubishi Lancer 2:48 - 5. Luc Alphand/Gilles Picard (FRA) Mitsubishi Lancer 3:56 - 6. Krzysztof Holowczyc/Jean-Marc Fortin (POL/BEL) Nissan Navara 5:46 - 7. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/RSA) VW Touareg 6:16 - 8. Orlando Terranova/Alain Guehennec (RSA/FRA) BMW X3 6:20 - 9. Nasser Al-Attiyah/Tina Thörner (QAT/SWE) BMW X3 6:32 - 10. Robby Gordon/Andy Grider (USA) Hummer 9:24

Gesamtwertung: 1. Sainz/Perin 4:34.46 Std. - 2. De Villiers/Von Zitzewitz +2:19 Min. - 3. Peterhansel/Cottret +3:51 - 4. Al-Attiyah/Thörner 4:15 - 5. Roma/Cruz Senra 5:42 - 6. Alphand/Picard 6:21 - 7. Miller/Pitchford 8:20 Min - 8. Terranova/Guehennec 9:12 - 9. Holowczyc/Fortin 11:13 - 10. Gordon/Grider 21:32

Motorräder: 1. Frans Verhoeven (NED) KTM 2:14:48 Std. - 2. Cyril Despres (FRA) KTM +0:41 Min. - 3. David Fretigne (FRA) Yamaha +1:04 - 4. Jordi Viladoms (ESP) KTM 1:33 - 5. Jonah Street (USA) KTM 1:51 - 6. Teus Visser (NED) KTM 3:47. Weiter: 17. Marc Coma (ESP) KTM 12:27

Gesamtwertung: 1. Coma 5:13:32 Std. - 2. Verhoeven +13:47 Min. - 3. Fretigne 16:51 - 4. Jacek Czachor (POL) KTM 17:41 - 5. Street 21:46 - 6. Pal Anders Ullevalseter (NOR) KTM 24:36

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Giniel de Villiers braust mit Vollgas durch Argentinien.

Share if you care.