Das perfekte Paar

4. Jänner 2009, 18:29
9 Postings

Beckham soll den AC Milan an die Spitze führen, und der Beliebtheit seines Mäzens Berlusconi wird das nicht schaden

Wenn jemand zu Silvio Berlusconi passt, dann David Beckham. Beide sind urfesch, vielleicht hat der Kicker die blöderen Tattoos, dafür enthält das Grinsen des Itakers mehr Gift. B & B gleichen einander in Unangreifbarkeit, sei es von Grätsche oder Gericht. Jetzt arbeiten sie auch noch zusammen, Beckham soll den AC Milan an die Spitze führen, und der Beliebtheit seines Mäzens Berlusconi wird das nicht schaden.

Die Idiotie der italienischen Politik hat bisher die Serie A nicht nachhaltig beeinträchtigt. Doch jetzt scheint Berlusconi auch den letzten Rest von Italiens Charme zu zerstören.

Es ist bereits schwer angekränkelt. Vor rund drei Jahren wurden etliche Klubs nur durch ein rasch verabschiedetes Gesetz vor dem Konkurs gerettet. Demzufolge können Verluste ausgeglichen werden, indem man sinkende Transferwerte von der Steuer absetzt. Juventus Turin entpuppte sich als Doping- und Trickser-Bude, etliche Vereine wurden 2005 wegen serieller Betrügereien zwangsrelegiert.

Und die Zuschauerzahlen sinken, viele Fans können sich die Tickets nicht mehr leisten. In den (kaputten) Stadien machen sich Neo-Faschisten breit, die Menschenverachtung probt im Fußball den Ernstfall.

Hoch oben auf seinem Hexenberg merkt Berlusconi vielleicht, wie tief Italien gesunken ist. Ändern kann er die Lage nicht, dazu müsste er sich selber ändern. Ausgeschlossen. Also muss ein Imagepfleger her. Rasch. Am besten ein Engel. Einer, der nicht einen Fuß vom Pferd mitschleppt. Oder war es der Bock?

Share if you care.