IBM: ManagerInnentraining mit World of Warcraft

4. Jänner 2009, 13:27
25 Postings

"Das Spiel fördert enorm die Führungsstärke. Es bringt den Spielern bei, Risiken einzuschätzen und Gruppen gezielt für ganz besondere Ziele aufzubauen"

In einem Gespröch mit der britischen BBC erklärte IBM-Manager David Laux, dass er das Computerspiel World of Warcraft für ein geeignetes Instrument in der Ausbildung von ManagerInnen halte.

Risiken einschätzen lernen

Das Online-Rollenspiel würde etwa das Einschätzen von Risiken lehren und häufige Managemententscheidungen nachvollziehbarer machen. "Das Spiel fördert enorm die Führungsstärke. Es bringt den Spielern bei, Risiken einzuschätzen und Gruppen gezielt für ganz besondere Ziele aufzubauen. Und es lehrt Einzelne sogar, nicht überzureagieren, wenn sie für ein spezielles Ziel nicht ausgewählt werden", so IBM-Manager David Laux gegenüber der BBC.

IBMs Spielesparten

Laux ist bei IBM für die Spiele- und Interactive-Entertainmentsparte verantwortlich und steht in dauerndem Kontakt zu Konsolen- und Spieleherstellern. IBM hat für alle drei aktuellen Next-Generation-Konsolen die Prozessoren gefertigt. Generell rät Laux Unternehmen die MitarbeiterInnen suchen, die BewerberInnen zu einem Computer- oder Konsolenspiel einzuladen und ihre Fähigkeiten dort zu testen. "Da gibt es die Casual Games, die die Gedächtnisleistung verbessern und die Fähigkeit, auf Details zu achten, sowie Konsolenspiele und Shooter, die schnelle Entscheidungen fordern, oder eben Rollenspiele wie World of Warcraft, die auf einzigartige Weise die Führungsqualitäten entwickeln", so Laux.(red)

Links

IBM

BBC

Share if you care.