Facebook klagt wieder

4. Jänner 2009, 13:09
15 Postings

Diesmal ist mit Power.com ein brasilianisches Angebot im Visier der Social Networking-Plattform

Die bekannte Social Networking-Plattform Facebook hat nun Klage gegen Power.com eingereicht. Der brasilianische Social-Networking-Aggregator, der Inhalte aus verschiedenen Social-Networking-Angeboten bündelt, dürfte damit einer harten Bewährungsprobe ausgesetzt sein.

Verstoß gegen Computer Fraud and Abuse Act

Der Sinn solcher "Aggregator"-Angebote ist es, dass AnwenderInnen nur mehr eine Webseite besuchen müssen, um Kontakt zu ihren FreundInnen in den unterschiedlichsten Social Networking-Angeboten zu halten. Dafür muss man sich allerdings auf der Webseite registrieren und entsprechend anmelden. Laut einem Bericht der New York Times sieht Facebook in der Methode des Unternehmens einen Verstoß gegen den amerikanischen Computer Fraud and Abuse Act sowie gegen Urheber- und Markenrechtsverletzungen.

Keine Einigung gefunden

Facebook habe nach eigenen Angaben etwa einen Monat mit dem brasilianischen Unternehmen verhandelt, aber keine Einigung erzielen können. Power.com hat laut New York Times Facebook zwischenzeitlich aus seinem Angebot entfernt.(red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Facebook hat nun Klage gegen Power.com eingereicht.

Share if you care.