Ukraine warnt vor Lieferschwierigkeiten in Europa

3. Jänner 2009, 15:34
posten

Sollte im Laufe der nächsten 10 bis 15 Tage keine Lösung gefunden sein, könnte es ernsthafte Probleme und Unterbrechungen geben

Kiew - Die Ukraine hat wegen des anhaltenden Gasstreits mit Russland vor Schwierigkeiten mit der Gasversorgung in Europa gewarnt. "Sollte im Laufe der nächsten 10 bis 15 Tage keine Lösung gefunden sein, könnte es ernsthafte Probleme und Unterbrechungen bei der Gasdurchleitung durch die Ukraine geben", sagte der Beauftragte von Präsident Viktor Juschtschenko für die Energiesicherheit des Landes, Bohdan Sokolowski, am Samstag bei einer Pressekonferenz. Es sei eine gewisse Menge Gas nötig, damit die Pipelines nicht automatisch stillgelegt würden.

Entgegen der Beteuerungen beider Länder ist es in Osteuropa bereits zu ersten Liefereinschränkungen gekommen. Polen, Rumänien und Bulgarien meldeten einen Rückgang der Lieferungen seit Freitag. In Österreich waren zunächst keine Probleme spürbar.

"Wenn die russische Seite nicht mehr Gas (für EU-Länder) bereitstellt als im Moment, dann könnte es in etwa zehn Tagen zu ernsten technischen Problemen kommen", warnte Sokolowski. "Dann könnte der Gas-Transit unterbrochen werden", sagte er vor Journalisten. "Das ist dann nicht unser Fehler."

Russland hatte am Neujahrsmorgen wegen des Streits um Lieferbedingungen und Preise seine Gaslieferungen an die Ukraine eingestellt. Beide Länder hatten aber zugesichert, weiter Gas für die europäischen Länder einzuspeisen und durch die Pipelines nach Westen weiterzuleiten. Bisher werden etwa 80 Prozent der russischen Erdgas-Exporte über die Ukraine nach Europa geleitet. Vor drei Jahren war bei einem ähnlichen Streit zwischen Russland und der Ukraine zeitweise weniger Gas nach Europa gelangt. (APA/Reuters/AP/AFP)

Share if you care.