Mehr als 50 Menschen starben bei Kältewelle in Indien

3. Jänner 2009, 14:36
1 Posting

Viele Obdachlose unter den Toten - Temperatur ist bis auf 3,6 Grad abgesunken

Neu Delhi - Mehr als 50 Menschen sind in den vergangenen Tagen bei einer Kältewelle im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh ums Leben gekommen. Die meisten von ihnen starben in Krankenhäusern an Unterkühlung, wie Medien am Samstag berichteten. Viele der Opfer seien Obdachlose gewesen.

Die Temperaturen sind den Berichten zufolge auf bis zu 3,6 Grad abgesunken. Die Obdachlosen hätten versucht, sich an Feuern zu wärmen oder mit Plastikplanen und Jutesäcken vor der Kälte zu schützen. Nach Angaben von Meteorologen soll die Kälte in den kommenden Tagen anhalten. i (APA/dpa)

Share if you care.