VSV glückt siebenter Heim-Streich

2. Jänner 2009, 21:54
posten

Die Villacher siegen gegen Szekesfehervar mit 3:1 und setzen ihren Erfolgslauf fort

Villach  - Der Villacher SV hat am Freitag mit seinem siebenten Heimsieg in Folge einen guten Start ins Neue Jahr hingelegt. Den Kärntnern gelang in der Erste Bank Eishockey Liga mit einem 3:1 gegen Alba Volan Szekesfehervar der vierte Saisonsieg gegen die Ungarn in Folge. Der VSV rückte damit in der Tabelle nach 40 gespielten Runden an Salzburg vorbei an die vierte Stelle vor.

3.800 Zuschauer waren gegen den Tabellenletzten in die Villacher Stadthalle gekommen, sie wollten das Debüt des Kanadiers Benoit Mondou sehen. Der 23-jährige Stürmer entsprach auch durchaus mit schnellem, technisch gutem Spiel. Er spielte in einem Team, das im ersten Drittel drückend überlegen war, daraus aber nur die Führung durch Lanzinger herausholte (13). Drei VSV-Stangenschüsse untermauerten den Spielverlauf.

Doch im zweiten Abschnitt war der VSV-Druck plötzlich weg, die Gäste hingegen kamen mit ihrer ersten Powerplay-Chance zum Ausgleich, Palkovics traf. Im Schlussdrittel fanden die ohne den grippigen Torhüter Prohaska - statt ihm spielte Starkbaum - angetretenen Gastgeber wieder besser ins Spiel. Petrik (42.) und abermals Lanzinger (51.) stellten den doch noch sicheren Sieg sicher, außerdem wurden von Schiedsrichter Veit zwei Treffer aberkannt. (APA)

VSV - Alba Volan Szekesfehervar 3:1 (1:0,0:1,2:0) Villacher Stadthalle, 3.800, Veit Tore: Lanzinger (13.,51.), Petrik (42.) bzw. Palkovics (23./PP) Strafminuten: 6 bzw. 10

Share if you care.