London: Personal hatte frei - Geschäft blieb offen

2. Jänner 2009, 14:52
6 Postings

Der Inhaber wollte den zweiten Weihnachtstag genießen und sperrte kurzerhand ohne Bedienung auf - Das Geld für Gekauftes legten Kunden in die "Ehrlichkeits-Schachtel"

London - Ein gutgläubiger englischer Geschäftsmann hat seinen Laden am zweiten Weihnachtstag absichtlich ohne jegliches Personal offen gelassen und wurde dabei nicht ausgenommen. Für die Waren aus dem Haushaltswarengeschäft legten die treuen Kunden insgesamt 187 Pfund (196 Euro) in eine "Ehrlichkeits-Schachtel", wie die Zeitung "Daily Mail" am Freitag berichtete. Neben dem Geld hinterließen einige Kunden auch Dankes-Notizen.

Der 47-jährige Ladenbesitzer aus dem Ort Settle im Nordosten Englands wollte zu Weihnachten unbedingt freihaben und hinterließ an der Schachtel auf der Ladentheke eine Botschaft für seine Kunden: "Zweiter Weihnachtsfeiertag. Das Personal hat frei. Bitte bedienen Sie sich selbst. Außer Ihnen und anderen Kunden ist niemand da." Mit den besten Wünschen zu Weihnachten bat er noch darum, das passende Geld in die Box zu legen. (APA/dpa)

Share if you care.