Google empfiehlt Wechsel weg vom Internet Explorer 6

4. Jänner 2009, 12:54
59 Postings

Firefox oder Chrome statt IE6 - Gmail-NutzerInnen erhalten entsprechende Benachrichtigungen

Der Suchmaschinenhersteller Google versendet derzeit an seine Gmail-KundInnen Mails mit der Empfehlung von Microsofts Internet Explorer 6 auf Mozillas Firefox oder den hauseigenen Chrome umzusteigen.

"Der IE6 ist zu langsam"

Google teilt seinen Gmail-KundInnen weiters mit, dass der Internet Explorer 6 nun nicht mehr zu den unterstützten Browser zählt. Dies bedeutet, dass einige Funktionalitäten von Gmail mit dem Internet Explorer 6 nicht mehr nutzbar sind. Zudem erklärt Google, dass der IE 6 zu langsam geworden sei und man mit Firefox oder Chrome den E-Mail-Dienst mehr als doppelt so schnell nutzen kann.

Die Welt ändert sich

In der Aussendung heißt es: "Browser werden schneller und besser in Bezug auf Web-Applikationen, wie etwa Google Mail, das die Browser-Technologie bis zu den Grenzen ausreizt. Um die bestmöglichen Resultate zu erhalten und um Google Mail doppelt so schnell laufen zu lassen, empfehlen wir ihren Browser auf die schnellstmöglichen Browser unter Windows upzugraden." Die dazu gehörigen Links führen direkt auf die Downloadseiten von Firefox und Chrome.(red)

Share if you care.