Frauen - Alter - Wirtschaft

2. Jänner 2009, 12:22
6 Postings

Nach der internationalen Konferenz "Constructions of Women's Age" ist nun die Publikation dazu erschienen - Das Buch widmet sich dem Thema Frauen und Alter in der Wirtschaft

Wien - Untersuchungsgegenstand des Buches "Constructions of Woman´s Age at the Workplace" ist die Bedeutung des Alters von Frauen in der Wirtschaft. Verschiedene Altersstadien mit unterschiedlich disziplinären Zugängen sollen betrachtet werden. Alter ist in unserer Gesellschaft für Frauen von besonderer Bedeutung, denn im Gegen­satz zu Männern werden sie weniger als "alterslos" wahrgenommen. Frauen werden verstärkt in ein biologisches Alter eingestuft, taxiert und an diesem Alter gemessen. Altersspezifische Erwartungen werden sowohl an ihre körperliche Verfassung (Schönheit, Gesundheit) als auch an ihre Verhaltens- und Lebensweisen (Familienplanung) gerichtet.

Konsequenzen

In der Wirtschaft haben Frauen aufgrund dieser Alterszuschreibungen bestimmte Konsequenzen zu erwarten. So mag eine junge Frau bei Bewerbungen abgelehnt werden, weil ihr eine baldige Babypause prognosti­ziert oder die nötige Durchsetzungsfähigkeit abgesprochen wird. Ältere Frauen werden nach wie vor aus dem Arbeitsprozess gedrängt, auch wenn der Europäische Rat das Ziel festgelegt hat, die Beschäftigungsquote der Älteren zu erhöhen.

Dass Frauen stets als Frauen in einem bestimmten Alter konstruiert werden, hat Implikationen für die Verteilung von Funktionen (z. B. als Arbeitnehmerinnen, Konsu­mentinnen), Ressourcen und Chancen in der Wirtschaft. Herrschende Altersdiskurse erlauben es, Frauen in jedem Alter als zu jung oder zu alt für bestimmte Dinge zu konstruieren.

Verschiedene Disziplinen

Die englischsprachige Publikation ist das Ergebnis einer zweitägigen internationalen Konferenz im Rahmen der Frauen-Ringvorlesung an der Wirtschaftsuniversität Wien am 30. und 31. Oktober 2006. Die Konferenz wurde in englischer Sprache abge­hal­ten und war interdisziplinär ausgerichtet. In- und ausländische WissenschafterInnen aus verschiedenen Disziplinen (Volkswirtschafts­lehre, Betriebs­wirtschaftslehre, Wirtschaftspsychologie, Arbeitsmedizin, Arbeits­recht,...) waren als Vortra­gende eingeladen und sind nun zum Teil AutorInnen der acht interdisziplinären Beiträge des Bandes. (red)

Das Buch kann im einschlägigen Fachbuchhandel gekauft oder direkt beim Verlag Peter Lang bestellt werden

Share if you care.