T-Mobile meldet Kundenzuwachs von "rund drei Prozent"

4. Jänner 2009, 10:06
36 Postings

Geschäftskunden habe es einen Zuwachs von knapp 20 Prozent gegeben. Beim mobilen Internetzugang wurde ein Neukundenplus von 45 Prozent verzeichnet

T-Mobile Austria konnte 2008 die Kundenzahl nach eigenen Angaben um drei Prozent steigern, bei den begehrten Geschäftskunden habe es einen Zuwachs von knapp 20 Prozent gegeben. Beim mobilen Internetzugang wurde ein Neukundenplus von 45 Prozent verzeichnet, so der zweitgrößte heimische Mobilfunkanbieter am Freitag. Eine Gesamtkundenzahl wurde nicht genannt, die Regulierungsbehörde RTR zählte zur Jahresmitte 2008 rund 3,311 Mio. Kunden. Zum Vergleich: Marktführer Mobilkom kam auf 4,257 Millionen, Orange auf 2,040 Millionen und "3" auf 561.000 Zahler.

Verkaufsschlager iPhone

T-Mobile Austria-Chef Robert Chvatal zeigte sich heute nicht nur mit dem Gesamtjahr, sondern auch mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden. Sieben Millionen SMS wurden zu Weihnachten 2008 verschickt. Zu Silvester waren es 7,5 Millionen SMS. Die Verkaufsschlager in den Shops waren das Apple iPhone und die Asus-Netbooks. "So wurden seit dem Verkaufsstart im Oktober allein vom Asus Eee PC 901 GO eine fünfstellige Anzahl an Geräten verkauft", betonte Chvatal in einer Aussendung.

Weniger Umsatz

Noch im Oktober hatte es nicht so gut ausgesehen. Wie aus dem Quartalsbericht der Konzernmutter Deutsche Telekom hervorgeht, gab der Umsatz in den ersten neun Monaten des heurigen Jahres um zehn Prozent auf 815 Mio. Euro nach. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) brach um 26 Prozent auf 205 Mio. Euro ein. Der Umsatz pro Kunden verringerte sich um 13,3 Prozent auf 26 Euro im Monat. (APA)

 

  • Artikelbild
Share if you care.