Wasserrohrbruch im Theresianum

2. Jänner 2009, 11:00
2 Postings

Frost ließ Leitung platzen - Schwerer Sachschaden

Ein Wasserrohrbruch hat im Wiener Theresianum großen Schaden angerichtet. Wie die Feuerwehr am Freitag berichtete, war am Neujahrstag am Nachmittag im straßenseitigen Trakt durch den Frost eine Leitung geplatzt. Das Rohr befand sich im Dachboden, weshalb die Flüssigkeit in die darunterliegenden Stockwerke sickerte. Rund 300 Quadratmeter wurden unter Wasser gesetzt, die Nässe drang auch in die Kapelle und die Orgel ein.

Auch der Straßenverkehr wurde in Mitleidenschaft gezogen: Da das Wasser an der Fassade herunterrann, bildete sich Eis am Gehsteig und in der Favoritenstraße. (APA)

Share if you care.