NFL: Hungrige Underdogs

2. Jänner 2009, 10:45
14 Postings

Play-offs nach überraschendem Aus der Cowboys und Patriots ohne klare Favoriten - Chancen für Außenseiter drastisch gestiegen

New York - Mit den Wild-Card-Spielen geht die Saison der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL ab Samstag in die heiße Phase. Nach dem frühen Aus der einstigen Titelfavoriten Dallas Cowboys und New England Patriots, die beide im Grunddurchgang gescheitert sind, dürfen sich nun einige Überraschungsteams Chancen auf den Titel ausrechnen.

Die Miami Dolphins etwa, die im vergangenen Jahr nur ein Spiel gewonnen hatten, setzten sich in ihrer Division gegen die Patriots und New York Jets durch und treffen in der ersten Runde auf die Baltimore Ravens mit dem überraschend stark aufspielenden Rookie-Quarterback Joe Flacco. Im zweiten Wild-Card-Spiel der AFC spielen die San Diego Chargers und die Indianapolis Colts um ein Duell mit den in der zweiten Runde gesetzten Tennessee Titans oder Pittsburgh Steelers.

In der NFC empfangen die Minnesota Vikings die Philadelphia Eagles, die Dallas am letzten Spieltag im direkten Duell um den Einzug in die Play-offs eine empfindliche 44:6-Niederlage zugefügt hatten. Der junge Quarterback Matt Ryan ist mit seinen Atlanta Falcons bei den Arizona Cardinals rund um den erfahrenen Veteran Kurt Warner zu Gast.

Titelverteidiger New York Giants und die Carolina Panthers sind in der NFC gesetzt und haben in der ersten Runde ein Freilos. Die Giants galten nach dem überraschenden Vorjahrs-Triumph in der Super Bowl auch heuer nicht als absolutes Topteam, überzeugten jedoch vor allem mit kraftvollem Laufspiel rund um den bulligen Running Back Brandon Jacobs. (APA)

 

Share if you care.