Delaney Bramlett 1939-2008

1. Jänner 2009, 19:28
posten

US-amerikanische Popsänger und Songwriter inspirierte Harrison und Clapton

New York - Der amerikanische Sänger und Songwriter Delaney Bramlett, der prominente Kollegen wie George Harrison und Eric Clapton mit seiner Musik beeinflusste, starb am Samstag in Los Angeles 69-jährig an den Folgen einer Operation, berichtete die "New York Times" am Mittwoch.

Bramlett stammte aus Mississippi im tiefen Süden der USA und spickte seine Songs mit Blues-, Gospel- und Countryklängen. Zu seinen bekanntesten Kompositionen gehört "Groupie (Superstar)", die die Carpenters zu einem Hit machten und die seitdem auch von Woody Hermann, Vikki Carr, Sonic Youth und Usher übernommen wurde. Ein anderer seiner Song, "Never Ending Song of Love", machte ebenfalls die Runde und wurde unter anderen von Ray Charles, Herbie Mann, Patty Loveless und den Osmonds interpretiert.

Als Gitarrist gründete er in den späten 60er Jahren mit seiner damaligen Frau die Band Delaney & Bonnie & Friends, deren Konzerte manchmal von Clapton eingeleitet wurden. Später produzierte Bramlett Claptons erstes Solo- Album "Eric Clapton". (APA/dpa)

Share if you care.