Mutmaßlicher US-Raketenangriff: Mindestens fünf Tote

1. Jänner 2009, 12:52
posten

Opfer sollen Taliban-Kämpfer sein - Behörden machen CIA verantwortlich

Peshawar - Bei einem mutmaßlichen US-Raketenangriff im Nordwesten Pakistans sind am Donnerstag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben örtlicher Behörden feuerte eine unbemannte Drohne des US-Geheimdienstes CIA in der Region Karikot in der Unruheprovinz Süd-Waziristan drei Raketen ab.

Eine davon habe ein Fahrzeug getroffen und fünf Insassen getötet. Bei den Opfern habe es sich um Taliban-Kämpfer gehandelt, sagte ein Sicherheitsbeamter. Die beiden anderen Raketen schlugen in ein als Taliban-Unterschlupf bekanntes Gebäude ein, das zum Zeitpunkt des Angriffs jedoch verlassen war.

US-Drohnen bombardieren immer wieder Ziele mutmaßlicher Taliban im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan. Die Beziehungen zwischen den USA und Pakistan sind wegen der Angriffe gespannt. Das Stammesgebiet pakistanischer Paschtunen an der Grenze zu Afghanistan dient den radikalislamischen Taliban nach Einschätzung Washingtons und Kabuls als Rückzugsort. (APA/AFP)

Share if you care.