Dell will mit neuer Struktur Absatzprobleme bekämpfen

1. Jänner 2009, 10:58
6 Postings

Geschäft mit Firmenkunden soll nun ebenfalls zentralisiert werden - Marketingchef verlässt das Unternehmen

Der weltweit zweitgrößte Computerhersteller Dell will sich mit einer neuen Struktur gegen die globale Absatzschwäche stemmen. Nachdem das Privatkundengeschäft bereits erfolgreich organisiert wurde, soll das Geschäft mit Firmenkunden nun ebenfalls zentralisiert werden, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Das Geschäft werde in drei Bereiche aufgeteilt, das sich nach Kundengröße richte.

Abschied

Dell gab zudem bekannt, dass Präsident Mike Cannon sich zum 31. Jänner in den Ruhestand verabschiedet und Marketingchef Mark Javis ebenfalls seinen Posten zur Verfügung stelle.

Umbau

"Das ist eine große Restrukturierung", sagte Tim Ghriskey, Investmentmanager bei Solaris Asset Management. Er rechne mit positiven Ergebnissen aus den Veränderungen. Die Dell-Aktie stieg am Mittwoch in einem freundlichen Marktumfeld um 1,6 Prozent auf 10,40 Dollar.

Bilanz

Dell will auch seine Bilanzierung der neuen Konzernstruktur anpassen. Dies werde ab Februar - dem Beginn des Geschäftsjahres 2010 - umgesetzt. Zuletzt hatte Dell im dritten Quartal nach einem massiven Sparprogramm mit einem starken Gewinn überrascht. (APA/Reuters)

Link

Dell

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Firmenchef Michael Dell

Share if you care.