Mehr als 400 Autos in Frankreich in Brand gesteckt

1. Jänner 2009, 10:29
5 Postings

220 Menschen kamen in Polizeigewahrsam - 550.000 Menschen feierten auf der Champs Elysees

Paris - In der Silvesternacht sind in Frankreich in mehreren Städten nach Polizeiangaben mindestens 440 Autos in Brand gesteckt worden. Im vergangenen Jahr waren es etwa 370 Autos gewesen. Rund 550.000 Menschen feierten auf der Pariser Prachtstraße Champs Elysees. Die Stimmung sei eher gedämpft gewesen, berichteten Augenzeugen im französischen Rundfunk. Ein Feuerwerk gab es nicht.

Zu größeren Zwischenfällen sei es nicht gekommen, teilte die Polizei mit. Frankreich hatte die Zahl der Polizisten in der Silvesternacht auf 35.000 erhöht. Etwa 220 Menschen kamen in Polizeigewahrsam, ein Anstieg um etwa 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Allein im im Elsass nach einer vorläufigen Bilanz etwa 50 Autos in Brand gesteckt worden. 17 Menschen seien vorläufig festgenommen worden, hieß es nach Angaben der Präfektur in Straßburg von Donnerstag. (APA/dpa)

Share if you care.